Geburtsbelastung

Eine Geburtsbelastung kann sich unterschiedlich bei einem Säugling zeigen. Wenn schon durch Ärzte und Therapeuten alles abgeklärt ist und keine Ursachen zu finden sind, Deinem Baby aber noch immer etwas zu schaffen macht, kann es noch von der Geburt kommen.

 

Jeder Säugling erlebt vor, während und nach der Geburt seine eigene Geschichte. 

Sie zeigt sich in den unterschiedlichen Stimmungen, im Verhalten des Kindes, im Gewebe und im Nervensystem. In der gesamten weiteren Entwicklung und

der Fähigkeit emotionalen und körperlichen Kontakt zu den Eltern aufnehmen zu können.

 

Dies spiegelt sich häufig ganz direkt in Dysbalancen. Die Säuglinge zeigen z. B. Auffälligkeiten beim Schlafverhalten, Stillen, Essen oder der Beziehung zu den Eltern, wenn es sich nicht gern ablegen lässt oder viel und lange weint. Keinen emotionalen oder körperlichen Kontakt mag, sich also immer wegdreht oder deine Hand wegschiebt. Auch wenn es häufig Koliken hat, kann sich eine Geburtsbelastung dahinter verbergen, da das Baby die Geburt buchstäblich noch nicht verdaut hat.

 

Durch eine ausführliche Anamnese mache ich mir zu Beginn ein Bild, was Euch belastet.  Im Anschluss besprechen wir, was Dein Baby und Ihr als Familie braucht, um wieder in die Balance zu kommen. Dieser Termin findet in der Regel in meinen Praxisräumen statt. In Ausnahmen, kann ich auf Wunsch auch zu Euch nach Hause kommen.

 

Ich schaue mir Euer Miteinander an und besonders Dein Baby. Was will es mir "sagen". Ich beobachte seine non-verbalen Signale, hole es dabei ab und begleite es dabei. Ich schaue genau hin, es hat einen Grund warum sich ein Baby z. B. oft nach hinten überstreckt, immer wiederkehrende Bewegungen macht, viel schreit, das Schreien häufig schrill ist, zu wenig schläft. Dieser Grund liegt oft in unverarbeiteten Geburtserlebnissen. Ich begleite sanft Dein Baby dabei, seinen Weg zu finden, das Erlebte für sich zu verarbeiten, seine Selbstheilungskräfte  zu aktivieren und einen guten Start ins Leben zu finden. 

 

Du bist die ganze Zeit mit deinem Baby zusammen auf einer großen, weichen Matte, mit vielen gemütlichen Kissen. Dein Baby darf bei dir im Arm sein oder herumkrabbeln. Wir besprechen jeden einzelnen Schritt, damit du Dich mit deinem Baby in jedem Moment sicher fühlst. 

 

   Du bist die ganze Zeit mit deinem Baby zusammen auf einer großen, weichen Matte, mit vielen gemütlichen Kissen.
Du bist die ganze Zeit mit deinem Baby zusammen auf einer großen, weichen Matte, mit vielen gemütlichen Kissen.